Wir freuen uns – jetzt ist es amtlich

Unsere Geduld und unser ständiges Arbeiten am Fortbestand bzw. Weiterentwicklung unseres Vereins “Das Bricklebrit e.V.” zahlt sich nun aus. Nach vielen Gesprächen, die wir mit dem Erlighemer Bürgermeister Rainer Schäuffele führten, hat nun der Erligheimer Gemeinderat in seiner ersten (nichtöffentlichen) Sitzung nach dem Corona-Lockdown am Dienstag über unsere Vorschläge zur Fortsetzung unseres Kulturprojekts in Erligheim beraten. Und die Ergebnisse sind sehr erfreulich:

  • vorübergehend (bis zur notwendigen Sanierung des Alten Rathauses) kann der Erligheimer Verein “Das Bricklebrit e.V.” die bisherigen Räume des Jugendclubs im Alten Rathaus für vereinsinterne Zwecke nutzen und diese Räume auch entsprechend möblieren.
  • Vereinsveranstaltungen, für die kein Eintritt verlangt wird (überwiegend die regelmäßigen Mitmach-Freitage: Bricklibrit-Kneipenquiz, Bricklebrit-Mitsingabend, Bricklebrit-Vinylabend sowie ein weiterer als Alternative zum “Aufspielen beim Wirt”, das nun ausschließlich im “Grünen Baum” monatlich angeboten wird) kann “Das Bricklebrit e.V.” im Bürgerhaus Vordere Kelter anbieten.
  • das Bricklebrit e.V.” kann monatlich zwei (Künstler)-Veranstaltungen idealerweise samstagabends im Bürgerhaus Vordere Kelter organisieren.
  • für  “Groß”-Veranstaltungen in der August-Holder-Hallen werden wir euch bald einige richtige “Knaller-Ideen” präsentieren
  • vielleicht gelingt es mittelfristig, für die gemeindeeigene “Kesselschenke” zusammen mit den Verantwortlichen in Erligheim wieder eine öffentlichkeitsrelevante Nutzung zu erzielen.

Wann wir mit kulturellen Veranstaltungen wieder beginnen können, das ist leider noch nicht absehbar. Aber wir werden bereit sein. Versprochen. Was uns ein wenig Hoffnung machen sollte, ist eine aktuelle Pressemitteilung des Kulturministerums, die ihr hier nachlesen könnt.

Nr. 237: Dr Schorsch vrzählt vom 9. Mai 2020

Dr Schorsch vrzählt seit 21. Februar 2015 jeden Samschtich en der Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung.

Basset uff, am Mondich wird’s wiedr dramatisch. Noi, dr Schorsch hât, Gott sei Dank, koine epidemiologische Vorhersehonga. Am Mondich übrnemmat dia Eisheilige wiedr s’Kommando, grad, wenn mir sich an dene viele, scheene seelaschmeichelnde Blüta erfeua will. Recht wichtig en dene Zeita. Dr erschte von dene gestrengen Herren, dr Mamertus (Bischof von Vienne), soll am 11. Mai an Temperatursturz von mendestens zehn Grad em Gepäck hann, wenn mr dene Wettrvoraussaga glauba kâ. Wobei, ond des kâ sich dr Schorsch au heut’ net verkneifa, wia mr fascht älle Tag seha kâ, isch des mit de Prognosa so a Sach’. Sicher isch abr, vom 12. bis 14. Mai bsuchat ons nâ Pankratius, Servatius ond Bonifatius. Wenn nâ die kalt’ Sophie – a frühchristliche Märtyrin ond Muttr von drei gweihte Jongfraua – am nächschta Donnerstag kommt, nâ isch’s hoffentlich rom mit dene fröschtelnda Tag.

Recht bemerkenswert isch en dem Jâhr, dass dia Eisheilige so pünktlich, wia scho lange nemma, kommat. Weil, dia alte Bauraregla beziegat sich uff dr Julianische Kalendr, ond so henn sich eigentlich dia Data seit dr Gregorianische Kalendrreform em Jâhr 1582 zemlich nâch henta vrschoba – eigentlich so om dr 20. Mai rom. Was letztendlich scho onsre Vorfahra aus Erfahrong gwisst henn, des könnat heutzutag dia Wetterkundlr meterologisch erklära: Ab Âfang Mai erwärmt sich nämlich dr europäische Kontinent zemlich. Des Meer abr, wird langsamr wärmer ond so gibt’s an Tiefdruck, dr eiskalte Luft vom Polargebiet zu ond druckt.

Trotzdem a guate Woch’ ond em Herrgot sein Sega

Unser Osternestle für Euch: Das Märchenrätsel online

Für Ostern haben wir uns für Euch etwas ganz Besonderes ausgedacht: Unser Märchen-Rätsel, das es bisher im Bricklebrit live und Farbe gab, stellen wir Euch hier online bereit.


  • 1. Schritt: Das Lösungsblatt als pdf-Datei (64 KB) herunterladen (einfach auf die Grafik klicken)


  • 2. Schritt: Entdecke und erkenne die 17 Märchen in unserer Bilder-Show, trage die Nummern im Lösungblatt und (schwäbischen) Märchentitel ein. Viel Spaß.

Das Bricklebrit wünscht euch frohe Ostern und bis bald.


Achso, am besten geht das Bricklebrit-Märchen-Rätsel von der Henn, wenn man dabei Radiobricklebrit hört.

Nr. 234: Dr Schorsch verzählt vom 11. April 2020

Dr Schorsch vrzählt seit 21. Februar 2015 jeden Samschtich en der Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung.

En dr aktuella „Käfighaltung“ send mir jâ zur kompletta Entschleunigong vrdammt. Irgendwia au schee. Bloss manchmâl wird mr nâ scho au uff a ganz extrema Prob‘ gstellt. Dass mr beim Bäckr mit dem gehöriga Abstand von a bissle mehr wia oin Meter ond fuffzig Zentimeter wartet, ond dâbei gelegentlich bis weit uff Strâß‘ naus stâht, des ghört jetzt zur Normalität. Mr nemmt sich also Zeit, wenn mr sich a paar Brezla als vormittäglicha Lebenshöheponkt gönna will. Mit dr Entschleunigong wird‘s nâ abr scho recht schwierig, wenn mr nâ endlich en zwoitr Reih‘ em Lädle (emmerno konsequent mit a bissle mehr wia oin Meter ond fuffzig Zentimeter) wartet, dass mr sei Begehr an Backwara uffgeba därf. Mit größtem Interesse an dr Beschaffenheit von dene ondrschiedliche Weckla ond anderem Backwerk em omfängliche Âgebot, fraget jetzt dia zwoi Kunda, dia no vor oim send, bei dene bedauernswerte Verkäuferinna nâch.

Di Entdscheidong isch schwer: Soll mr jetzt a Laugaweckle nemma odr doch liabr a Laugastengle odr etwa am Besta doch dia Brezla? Ond wia sieht‘s mit dene Kürbiskern-Brötla aus, odr doch liabr a Mehrkorn-Weckle beziehungsweis‘ gar a Rogga- odr Dinkel-Vollkorn-Brötle?

Mr merkt, mr macht sich dia Entscheidong net leicht, so gega 9 Uhr. Des älles will wohl übrlegt sei. Am Schorsch sei Hochachtong für den Langmut von dene Verkäuferina steigt von Minute zu Minut‘ ens Ohermessliche. Am Schorsch sei Entschleunigong gâht in dera Zeit zunehmens (ond expotenziell, des isch jâ zurzeit so a viel vrwendeets Wort) dr Bach na. „Herr schenk mir Geduld – abr schnell“, so sei ennerlichs Stoßgebet nâch oba. Braucht‘s jetzt wirklich dia zwoi Brezla, odr dät‘s net au no dr Brotriebl von geschtern?

 gute Woch‘ bleibat gsond (ond entschleunigt) ond em Herrgott sein Sega.

Kleinkunstbühne, Mitmachtage & Aktionen in liebevoll ausgestaltetem Ambiente (auch für private Feiern & Gruppenhocks) – Tel. (07143) 9568907