Was für ein beglückender Abend

Dieter Keller (links), Sängerin Zoe, Gitarrist Movie und Bernd Zimmermann am Keyboard.

So etwas haben wir zwei Jahre nicht erleben dürfen: Mit mehr als 90 Gästen war das wundervolle, dreistündige Konzert der Erligheimer “Schwoba-Seggl” am Freitagabend im Lerchenbergsaal des Bürgerhauses Vordere Kelter komplett ausverkauft. Was soll ich sonst noch sagen, die vier Musiker waren bestens aufgelegt, das Publikum hat einen lang nachhaltenden Abend sichtlich genossen und die Bricklebrit-Familie hat diese Veranstaltung souverän und mit viel Freude bewältigt.

Jetzt sind wir hoch motiviert für die Veranstaltung am Samstag, 14. Mai, 20 Uhr, mit dem Vaihinger Liedermacher Markus Klohr, wieder in der heimeligen Atmosphäre unter den Balken des Lerchenbergsaals.


Hier ein kleines Video von den “Schwoba-Seggl” mit ihrem Liebeslied “Honeymoon”:


…und wer jetzt Lust auf noch mehr hat, hier der “Schwoba-Seggl-Blues” als Live-Mitschnitt beim Bricklebrit:

Schwäbischer Blues aus Erligheim

Bernd Zimmermann (links) und Dieter Keller.

Mehrfach musste es verschoben werden, jetzt freuen sich die Macher des Erligheimer Kulturvereins Bricklebrit, dass sie endlich die Erligheimer Bluescombo „Schwoba-Seggl“ am Freitag, 29. April, 20 Uhr, im Bürgerhaus präsentieren können.

Die „Schwoba-Seggl“ präsentieren selbst gemachten Blues mit eigenen, schwäbischen Texten. Die beiden Musiker sind aus Erligheim. Sie machen mit Leidenschaft schwäbischen Blues. Dieter Keller spielt am Bass und gibt der Band die Stimme und Bernd Zimmermann lässt am Keyboard die Tasten klingen.

Eigene Kompositionen

Erst vor einigen Jahren haben sich die beiden Jugendfreunde aus Erligheim zusammengetan, um gemeinsam eigene Bluesstücke zu komponieren. Die emotionalen Texte in schwäbischer Mundart stammen aus der Feder von Keller, Zimmermann sorgt für die passenden Melodien. Beim Auftritt beim Bricklebrit im Lerchenbergsaal der Erligheimer Bürgerhauses sind auch Movie an der Gitarre und Zoe am Mikrofon zu bewundern. Movie entlockt seiner Gitarre schöne Riffs und Zoe verzaubert mit ihrer Stimme das Publikum.

Die Aktiven des rührigen Erligheimer Kulturvereins sorgen bei dem ersten abendfüllenden Konzert der „Schwoba-Seggl“ nicht nur für die perfekte Technik, sie bewirten in den beiden Pausen auch die Gäste – passend mit Weine aus der Region und einem schwäbischen Leberkäsweck.

Das Konzert im Erligheimer Bürgerhaus Vordere Kelter beginnt am Freitag, 29. April, um 20 Uhr, Einlass ist bereits um 19 Uhr. Das Interesse an Eintrittskarten ist laut Veranstalter überdurchschnittlich hoch: Mehr als die Hälfte der knapp 100 Sitzplätze wurde innerhalb weniger Tage verkauft. Karten (15 Euro) gibt es online bei Reservix und an der Abendkasse.

Jetzt: Schnell die Samba-Schühchen schnürren!

Bricklebrit-Vinylabend mit DJ Dieter.

Am Samstagabend ein herrlicher Bricklebrit-Vinylabend mit unserem DJ Dieter im Erligheimer Bürgerhaus Vordere Kelter. Und am heutigen Sonntag? Der erste Tanztee im Bürgerhaus von 14 bis 17 Uhr, bei freiem Eintritt. Es gibt selbst gebackene Kuchen und natürlich Piccollo. Also schnell die Samba-Schühchen schnüren und ins Erligheimer Bürgerhaus.

Hier ein kleines Video,:

Das Bricklebrit feiert die regionale Kultur

Das ErligheimerKulturprojekt startet in der Vorderen Kelter mit der Erligheimer Bluescombo „Schwabeseggl“, Liedermacher Markus Klohr und Eigenproduktionen in das Programmfrühjahr.

“Es waren wie für alle Kulturtreibende zwei extrem schwierige Jahre. Aber wir haben die Zeit genutzt uns intensiv mit der Ausrichtung des Bricklebrits zu beschäftigen“, sagt Jürgen Kunz, Vorsitzender des Erligheimer Kulturvereins „Das Bricklebrit e.V. – 1. Mundart-. Lieder- und Geschichtenhaus“. Das Ergebnis für das Frühjahrsprogramm zeigt, wie sich das Kulturprojekt in naher Zukunft aufstellen wird: Mit Künstlern aus der Region und vor allen Dingen mit eigenen kulturellen Formaten.

DJ Dieter freut sich auf Eure schwarzen Scheiben.

Fast zu einem „Selbstläufer“ hat sich – auch während der Coronaeinschränkungen – der Bricklebrit-Vinylabend mit DJ Dieter (zweiter Vereinsvorsitzender Dieter Bröckel“ entwickelt. Unter dem Motto „Du bist das Schallarchiv“ bringen die Gäste ihre Schallplatten-Schätze mit und erzählen ihre persönliche Geschichte(n) dazu, und natürlich wird zu den Musikstücken auf den schwarzen Scheiben ausgiebig getanzt. Der Verein hat für den besten Ton, viel in eine eigene, moderne Soundanlage investiert, was die Gäste bei den Vinylpartys immer wieder betonen. An diesem Samstag, 9. April, legt DJ Dieter ab 20 Uhr wieder im Erligheimer Bürgerhaus „Vordere Kelter“ auf. „Tanzen kommt bei unseren Gästen so gut an, deshalb wollen wir am Sonntag etwas Neues wagen“, sagt Dieter Bröckel. Unter der Überschrift „Ganz schön retro“ veranstaltet das Bricklebrit im 10. April, von 14 bis 17 Uhr den ersten „Tanztee“ im Bürgerhaus – stilecht mit selbst gebackenen Kuchen, Piccolo und ganz viel Tanzmusik.

Die Erligheimer Schwoba-Seggl.

Mehrfach musste es verschoben werden, jetzt freuen sich die Macher des Bricklebrits, dass sie endlich die Erligheimer Bluescombo „Schwoba-Seggl“ am Freitag, 29.  April, 20 Uhr, im Bürgerhaus präsentieren können. Die „Schwoba-Seggl“ präsentieren selbstgemachten Blues mit eigenen, schwäbischen Texten. Die beiden Musiker sind aus Erligheim. Sie machen mit Leidenschaft schwäbischen Blues. Dieter Keller spielt am Bass und gibt der Band die Stimme und Bernd Zimmermann lässt am Keyboard die Tasten klingen. Beim Auftritt im Bricklebrit sind auch Movie an der Gitarre und Zoe am Mikrofon zu bewundern. Movie entlockt seiner Gitarre schöne Riffs und Zoe verzaubert mit Ihrer Stimme das Publikum.

Der Vaihinger Liedermacher Markus Klohr.

Der Vaihingen Liedermacher Markus Klohr gibt am Samstag, 14. Mai, 20 Uhr, im Bürgerhaus ein Stelldichein. Nein, dem Klischee des guten, alten deutschen Liedermachers entspricht Markus Klohr sicher nicht. Ja, er spielt akustische Musik mit klugen, deutschsprachigen Texten (Kenner munkeln, man habe ihn sogar schon mal auf Schwäbisch singen gehört).

Aber: Seine Musik transportiert den Geist des Rock‘n‘Roll. Mit eingängigen Melodien und großem Mitsing-Faktor. Mit Herz und Hirn. Mit Leidenschaft und einer ungewöhnlichen, mal zarten, mal röhrigen Stimme. Und begleitet nicht nur von der Akustikgitarre, sondern auch von der Dobro („Western-Steel-Guitar“), einer 12-String oder der Ukulele. Klohrs Musikprojekt „Alles Klohr“ versteht sich als gesungenes Staunen und Stöhnen über die Welt. Mit Texten fernab des Mainstreams; mit unpopulären, aber durchaus zutreffenden Einsichten über das Leben, das Altern, die Liebe und sonstige Begleiterscheinungen der menschlichen Existenz.

Einen schwäbischen Abend mit „Dr Schorsch vrzählt“, Weinprobe (Bähr-Weine) und schwäbischen Schmankerln steht am Samstag, 21. Mai, 20 Uhr, auf dem Bricklebrit-Programm und am Samstag 18. Juni, geht’s zurück zu den Bricklebrit-Wurzeln. Nach vielen Jahren der Abstinenz gibt es ein wieder Märchenfest mit schwäbischen Märchen und einem Märchenquiz und als musikalischen Höhepunkt begleitet die Brenz Band den Abend.

Inzwischen einen Kultveranstaltung

Einige Impressionen vom letzten Vinylabend im Februar von unserem Mitglied Roland Willeke.


DJ Dieter freut sich auf Eure schwarzen Scheiben.

Du hast ihn verpasst? Kein Problem.

Die Vinylparty mit DJ Dieter ist inzwischen Kult und am Samstag, 9. April, 19.30 Uhr, gibt es im besonderen Ambiente des Lerchenbergsaals im Bürgerhaus Vorder Kelter eine Neuauflage. Besonders freut es DJ Dieter,  wenn er Eure mitgebrachten schwarzen Scheiben auflegen kann.

Im Eintrittspreis von 10 Euro ist natürlich wieder der leckere Bricklebrit-Snackteller beinhaltet.