Archiv der Kategorie: 3. Dr Schorsch vrzählt

Nr. 232: Dr Schorsch vrzählt vom 16. November 2019

Dr Schorsch vrzählt seit 21. Februar 2015 jeden Samschtich en der Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung.

S’gibt Hoffnong. Bei viele stâht der dreimâlgscheite schwarze Bolla uff am Tisch, der uff fast älles a Antwort hât. Lampa aus ond âmacht ond wenn’s sei muss au no Musik spielt: Alexa hoißt des Apparätle des der riesige Hausrat-, Büchr, Film- ond sonstiga Bedarf-Lada Amazon uff dr Markt schmeißt. Vrmutlich schwätzt des elektronische Mädle bald schwäbisch. Es isch zwar net so, dass der Großgroßhändler aus Amerika endlich au vrstanda hât, dass Schwäbisch di Weltsprâch der Käpsala isch. Noi Amazon gibt – wohl aus dr Portokass’ – so rond 1,2 Millionen Euro für dr Cyber-Valley-Verbund en Tübenga aus, ond will dort zamma mit dem Max-Planck-Institut an dr Künstlicha Intelligenz (KI) forscha. Wia mr ghört hât, soll dabei auch Alexa weitrentwickelt werda – ond schwätzt nâ vielleicht Schwäbisch.

A guate Woch’ ond em Herrgott sein Sega

Nr. 231: Dr Schorsch vrzählt vom 9. November 2019

Dr Schorsch vrzählt seit 21. Februar 2015 jeden Samschtich en der Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung.

Heidanei, was send denn dia Tübenger Forscher für Käpsala: A Forschungsteam um Madelaine Böhme hât rausgfonda, dass dr uffrechte Gang net en Afrika erfonda worda isch, sondern em Ostalläu. Aus vrstoinerte Knocha vom ma Zwischadeng zwischa Aff’ ond Mensch henn se – wia au emmr dia des gmacht henn – festgstellt, vor meh’ als zwölf Milliona Jâhr isch der „Danuvius Guggenmosi“ scho uffrecht am ma Bachlauf omandr gloffa. Somit wird nex wenigr als die bisherig’ menschlich’ Evolition uff dr Kopf gstellt. Ond was bedeutet des? Nemma mr di Erkenntnis von Dr. Gerhard Raff zur Hand, wonach zu Schwaben au dia seit Napoleon völkerrechtwidrig ondr bayrischr Verwaltung stehenden Ostgebiet zwischa Iller ond Lech ghörat, nâ wird ois klar, was mr eigentlich scho emmer hät wissa könna: Mir Schwâbe hend also dr uffrechte Gang erfonda.

A guate Woch’ ond em Herrgott sein Sega.

Nr. 230: Dr Schorsch vrzählt vom 26. Oktober 2019

Dr Schorsch vrzählt seit 21. Februar 2015 jeden Samschtich en der Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung.

Gott sei Dank s’isch vorbei, weil dia Augareng send emmer donkler worda. Au dia 30. Hitparad’ em Südwestrondfonk seit 1989 hât dr Schorsch wiedr âghorcht, ond des hauptsächlich mit de Ohrschtöpsl en dr Nacht. Net bloss, dass oim am Morga dia Ohrlappe feurrot glühet, au der Schlâf isch net ganz so erholsam, wenn oin des Nächtens dia musikalische Krachr aus dr oigena Jugend wachküssat. Wenn mr des ganze Hitparad-Gedudel beurteila will, nâ war’s en dem Jahr scho a bissle traurig. Zwar hât’s amol „I fahr GTI“ vom Hank Häberle en di Hitparad’ gschaft (Platz 593), abr älle andre bisherige 15 schwäbische Hitparada-Mundartkrachr hend teilweis’ granatamäßig abgschwächelt, abr „Oinr isch emmr dr Arsch hât’s zu Recht uff Platz 33 brâcht. A guate Woch’ ond em Herrgott sein Sega.

Nr. 230: Dr Schorsch vrzählt vom 19. Oktober 2019

Dr Schorsch vrzählt seit 21. Februar 2015 jeden Samschtich en der Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung.

Was für a Theatr machet denn onser Europakamerade von dr Insel. Nei en d’Kartoffla, raus aus de Grombiera, nei en d’Erdäpfel ond wiedr naus. Odr vielleicht doch net. Jetzt send doch wiedr âmol stondalang zsammaghockt ond an dem Austrittsverträgle rombastelt. Sogar dr stubbelige Engländr scheint jetzt zfrieda, bleibt jâ au nex anders übrig. Dia europäische Grande hend a bissle zrknirscht doa, abr sich doch au bissle gfreut. Was passiert jetzt? Dr Schorsch vrspricht Euch, am heutiga Samstich haut des britische Onrhaus des Verträgle dem Johnsen links ond rechts an Goscha nâ. S’wird wiedr a Vrlängong geba, ond nâ wird nomâl verhandelt. S’isch doch entzwischa so, s’woiß eigentlich koinr mehr, worom die Inselbewohnr nemme en Europa drbei sei wöllet. Für’s Jâhr 2030 rechnet d’NASA drmit, dass se außerirdischs Leba entdeckt henn, bloss die Engländr send emmer in dr EU drbei.

A guate Woch ond em Herrgott sein Sega.

Nr. 229: Dr Schorsch vrzählt vom 12. Oktober 2019

Dr Schorsch vrzählt seit 21. Februar 2015 jeden Samschtich en der Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung.

Ach wia schee: Di Turteltaube isch dr Vogl 2020, weil dr Beschtand von dem kloine Vögele emmer meh zrück gâht. Der Piepmatz isch net viel größr wia a Amsel, ond er ondrscheidet sich doch von seine größere Schwestra ond Brüdr, dia mit ihre massive Hendrlassaschafta ganz schee nervat. Dia Turteltaub’ isch net so uffdrenglich, wohnt hauptsächlich en de Bäum ond wenn se längere Reise macht, nâ duat se des en dr Nacht. Ond dia Vögela send gleichberechtigt, zom oina gibt’s äußerlich kaum an Ondrschied zwischa Weibla ond Männle, zom zwoite sengat au dia weibliche Vögl.

Worom dia Turteltaube en ihrm Nâme des turtla, also des sich liebkosa odr neudeutsch flirte, henn? Schwierig zom saga. Abr des isch für ons Schwâbe eh net so wichtig, weil des Rommpussiera, des dehn mir jâ sowie hälengâ.

 guate Woch ond em Herrgott sein Sega.

Nr. 228: Dr Schorsch vrzählt vom 5. Oktober 2019

Dr Schorsch vrzählt seit 21. Februar 2015 jeden Samschtich en der Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung.

Jetzt send mr wiedr em Herbscht âkomma, ond dia Tag von de schwerwiegende Entscheidonga standet â: Machet mr d‘Heizong scho â odr bleibt se no aus? Zunächst muss mr abkläre, ob älle wärmende Alternative en dr Familie scho komplett ausgnützt worda send. Hât jedr scho a Onderhemad â, ond dicke Socka ond a Strickwestle? Dät‘s net lange, wenn mr mit ma Teppich sich uff em Sofa eimommelt? Stemmt au tätsächlich dia Temperatur uff em Thermometer, odr liagt der? Send 19 Grad en dr Stub‘ eigentlich net gnuag? Frâge übr Frâge. Saget mr mâl so, solang beim Volksfescht en Cannstatt dia Mädle no en leicht gschürzte Dirndl ond Buabe en kurze Ledrhosa romsprengert, kâ‘s eigentlich no koi Zeit für d‘Heizong sei. Bleibt abzwarta, ob des dia restlich‘ Familie au so sieht.

A guate Woch‘ ond em Herrgott sein Sega.

Nr. 227: Dr Schorsch vrzählt vom 28. September 2019

Dr Schorsch vrzählt seit 21. Februar 2015 jeden Samschtich en der Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung.

Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“ Am guata Luther schreibt mr den Spruch zua. En dr scheints bald kommenda Apokalypse kommt am Schorsch der Satz en dr Senn. Ond weil dr Schorsch a Machr, ond koi Lamentierer isch, macht’r jetzt ebbes: Er pflanzt em Garta seiner Kleinkunstbühne an Baum, ond er will seine Bekannte drzua bringa, au a Bömle zom pflanza, ond dia sottet nâ wiedr bei ihre Bekannte für di Idee werba. So dät jedr ebbes gega dr Klimawandl mache. Wenn bloss jedr zwoite en Deutschland mitmacht, nâ pflanzet mir rond 40 Milliona Bömle. Weil jeder Baum em Jâhr mendestensch zehn Kilo CO2 abbaut ond en Sauerstoff omwandelt, dät des a ganz scheene Menga zsammageba. Also uffgâht’s, pflanzet ond schenket Eure Kendla a Bömle, nâ kennet se seha, wia praktischr Omweltschutz gedeiha kâ, wenn’s au mit Gschäft vrbonda isch.

A guate Woch’ ond em Herrgott sein Sega.

Nr. 226: Dr Schorsch vrzählt vom 21. September 2019

Dr Schorsch vrzählt seit 21. Februar 2015 jeden Samschtich en der Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung.

Eigentlich isch dr Schorsch a Kopf-Schaffer. Jetzt hât’s sich als Muskel-Schaffer betätigt. Mit ma elektrischa Bohrhammr hât’r riesige Schlitz aus ma Backstoi-Mauerwerk rausstemma müssa. Mr glaubt’s kaum, was des für an Dreck gibt, ond an welche Stelle em Körper der sich absetzt. Bsonders als Barträgr hât mr sei Freid an dem Staub. Ensgesamt dreimoligs Wäscha dr Manneszier isch nötig gwä om endlich staubfrei zom werda. S’bleibt bloss zom hoffa, dass dr ganz feine Staub net durch d‘Nâs‘, d’Ohra odr gar d’Hârwurzla s’Hirn vrnebelt. Des wird mr wohl erst en den nächste Tag merka.

A guate Woch‘ on dem Herrgott sein Sega.

Nr. 224: Dr Schorsch vrzählt vom 7. September 2019

Dr Schorsch vrzählt seit 21. Februar 2015 jeden Samschtich en der Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung.

Es isch a Elend. Am 1. September isch dr metreologische Herbstâfang gwä. Also grad âmol sieba Tag isch dr Sommr vorbei, und was isch passiert? Dr Schorsch hât sich a Rotznâs’ eigfanga, die hoißt „höret se“. Spätestens älle halb’ Stond muas’r trompeta, wia an Elefant. Kiloweis’ vrbraucht er Rotzfâhne ond seine Glotzr tränat, dass’r eigentlich nemme drüber naus sieht. Wissaschaftlich stâht’s zwar uff der Kippe, abr emotional ond en dr Realtität isch so a Schnupfa für Männr fascht so lebensbedrohlich. Abr noi, koi Mitleid, mr leidet leis’ vor sich nâ.

 guate Woch’ ond em Herrgott sein Sega.

Nr. 223: Dr Schorsch vrzählt vom 31. August 2019

Dr Schorsch vrzählt seit 21. Februar 2015 jeden Samschtich en der Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung.

Emmr freudlosr werdet d’Leut. Wo mr nâhguckt, überall sieht mr se, dia ständige Jammerlappa. Statt, dass mr sich übr’s Leba freut, au übr dia kloina Sacha, wird romgnöhlt ond emmr nâch dem sprichwörtlicha Haar en dr Supp’ glotzt. Mensch, send doch froh übr des Haar en dr Supp’, isch des doch ein eindeutigs Zeicha drfür, dass’r no Haar am Grend hend. Ganz bsonders pentrante Jammerlappa, des send zurzeit die Fußballschiedsrichter. Dia solltet se sich doch freuat, dass se jed’s Wochenend dr dicke Max uff de Sportplätz machet dürfet, und drbei oft de Leut’ dia Freud am Kicka vrsaua könnat. Abr was machet se? Die maulet rom, von wega es dät dr Respekt fehla. Tja, dr Respekt, den kâ mr net vorordna, om den muas mr schaffa. Ond vielleicht send dia Schiedsrichtr heut au bloss no Mimösla. Au dr Schorsch wünscht sich dia lang vrgangene C-Klassa-Zeita natürlich net zrück, abr damals isch’s scho gelegentlich vorkomma, dass ohzfriedene Zuschaur dr Schiedrichtr kurzerhand em Bach am Sportplatz abkühlt henn. Dia Kerle hend sich nâ zurecht übr mangelnda Respekt beschwera dürfe.

A guate Woch’ ond em Herrgott sein Sega.