Archiv der Kategorie: 6. Pressespiegel

Mit spitzer Feder und sprachlich brillant: Gunter Haug über das Bricklebrit

Viele, viele kennen ihn (und wer ihn noch nicht kennt, sollte dringend eines seiner Bücher lesen, mehr dazu hier klicken) , den (schwäbischen) Erfolgsautor Gunter Haug aus Schwaigern. Zu seinen vielen publizistischen Aktivitäten gehört auch seine Kolumne “Notizen aus der Provinz” im “HANIX – Das Magazin aus Heilbronn“.  Ganz genau kennt Gunter Haug unser Kulturprojekt “Das Bricklebrit”. War es doch für uns eine besondere Ehre und für ihn ein großes Vergnügen am 18. November 2016 unser damaliges Cafe-Bricklebrit in der Walheimer Alten Kelter zu eröffnen. Propenvoll war es damals, und damit der Beginn einer unglaublichen Erfolgsgeschichte unseres inzwischen weit über den Landkreis Ludwigsburg hinhaus bekannten Kulturprojekts.

Wir mir Gunter Haug schon vor einigen Wochen erzählte, hat er mit großem Interesse und noch größerer Verwunderung und Unverständnis verfolgt, wie uns bürokratisch mitgespielt wurde. Gunter Haug wäre nicht Gunter, wenn er dies nicht publizisitisch zu verarbeiten wüsste: Nachzulesen im aktuellen HANIX. Euer Jürgen

Die aktuelle Kolumne “Notizen aus der Provinz” von Gunter Haug im HANIX.

Runder Tisch und tolle Presse

Am Dienstagabend hatte die Bricklebrit-Familie in ihrer neuen Heimatgemeinde Erligheim die ehrenamtlich Aktiven der Kulturszene Erligheim und die Vorsitzenden der Erligheimer Vereine zu einem Runden Tisch in das Bürgerhaus Vordere Kelter eingeladen. Ziel war es, unser wunderbares Kulturprojekt vorzustellen und dafür zu werben, gemeinsam aus Erligheim ein Wein- und Kulturdorf zu machen. Wir waren überwältigt vom so nicht erwarteten Interesse der Erligheimer Vereinsvertreter an unserem Kulturprojekt. Vielen Dank dafür.

In der Mittwochausgabe vom 11. März hat auch die Rundschau über unseren “Neustart” in Erligheim berichtet.

Jetzt ist es raus.

Umfänglich hat der Neckar- und Enzbote in seiner Freitagsausgabe über unser Bricklebrit berichtet. Was sollen wir sagen? Sofort gingen am Freitagvormittag überaus erfreuliche Reaktionen aus unserer neuen Heimatgemeinde ein. Wir freuen uns einfach sehr.

Jetzt heißt es für uns zu arbeiten, und zwar am Bricklebrit-Programm. Ihr dürft gespannt sein.

Kultur-Asyl im “Grünen Baum”

Es gibt uns noch. Mit einem wunderbaren Abend zum 50-jährigen Bühnenjubiläum von Thomas Felder hat sich das Bricklebrit am Sonntagabend wieder zurückgemeldet.  Roland Willeke hat das Konzert in Bildern festgehalten:

 

Der NEB berichtete in seiner Dienstagsausgabe darüber:

Presseschau

Der Neckar- und Enzbote begleitet unsere Vereinsaktivitäten erneut auf herausragende Art und Weise. Das ist nicht selbstverständlich, und dafür bedanken wir uns ganz herzlich:

Neckar- und Enzbote vom 5. Oktober 2019
Neckar- und Enzbote vom 7. Oktober 2019

Die Medien begleiten das neue Bricklebrit

Die Bietigheimer Zeitung berichtete in ihrer Ausgabe vom 1. August über die Neuausrichtung des Brickelbrit:

Der Neckar- und Enzbote und die Ludwigsburger Kreiszeitung haben in ihrer Ausgabe vom Mittwoch, 31. Juli, über die Veränderungen unserer Kleinkunstbühne “Das Bricklebrit” landkreisweit berichtet:

Rückblick und Vorfreude

Die erste Bricklebrit-Vinyl und CD-Börse am Wochenende war großartig: Viele Besucher, viel Fachsimpelei, gute Verkäufe und einfach viel Spaß in der Wagenhalle des Cafe-Bricklebrit. Eine Wiederholung im nächsten Jahr ist geplant. Der Neckar- und Enzbote berichtete ausführlich über unsere Börse. Vielen Dank dafür:

„Countrymusic at its Best“ mit “Highwaystation No.1” steht an diesem Samstag, 20. Juli, 20 Uhr, auf dem Programm in der Wagenhalle des Café-Bricklebrit in der Walheimer Alten Kelter.“ Highwaystation No.1“, das sind fünf begeisterte und ebenso erfahrene Musiker, die sich der Old-Style-Country-Musik verschrieben haben. Ihre Musik, natürlich handgemacht und mit Herzblut gespielt, ist breit gefächert und wird mit musikalischer Perfektion dargeboten.

Der letzte Auftritt von „Highwaystaion No.1“ im vergangenen August gehörte zu den ganz besonderen Abenden in der Wagenhalle des Cafe-Bricklebrit. Mehr als drei Stunden begeisterten die Countymusiker das Publikum.


Wie immer können Plätze (15 Euro) auf dem Bricklebrit-Tickettelefon (0157) 74 23 64 81 (AB und  whatsapp-Nachricht) oder per E-Mail: info@das-bricklebrit.de reserviert oder bei  Bricklebrit-Partner Reservix gekauft werden.