Archiv der Kategorie: 1. Viel los im Cafe-Bricklebrit

Es geht voran

Die Schritte zu Eröffnung des neuen Bricklebrit im Dammweg 23 werden jetzt größer. Die Kirchheimer Firma Elektro-Bröllos hat Donnerstag und Freitag die notwendige Versetzung eines Sicherungskastens und die Stromversorgung für die Bühne schnell und professionell erledigt.  Zurzeit erstellt Architekt Jürgen Carstens die Lage- und Gebäudepläne und den notwendigen Antrag auf Umnutzung und am Montag,  16. September, 19.30 Uhr, trifft sich die Bricklebrit-Vereinsfamilie im “Provisorium”  des  künftigen Bricklebrit, um die nächsten Schritte und Aufgaben (u.a. Sponsoren- bzw. Förderer-Suche) zu besprechen. Neue Mitglieder sind dazu ganz herzlich eingeladen.

Und natürlich begleitet alle unsere Aktivitäten der Neckar- und Enzbote mit einem Zwischenbericht in seiner Freitagsausgabe. Danke dafür.

Neckar- und Enzbote vom 13. September 2019

“Herr schenke mir Geduld – aber sofort!”

Liabe Freind,
ja, es gibt uns noch, ja, wir machen Fortschritte mit unserem neuen Bricklebrit (das nun ein Verein ist, und das in ein neues Domizil umziehen wird). Aber die Schritte sind eher klein, und sie gehen leider nicht so schnell, wie wir es erhofft haben.

Bekanntlich haben wir Schwaben viele Talente, allerdings gehört die Geduld nicht dazu. Gerne erinnere ich mich an eine Andacht eines mir bekannten Pfarrers, die dieses Thema treffsicher aufnahm: “Herr schenke mir Geduld – aber sofort!” Dies passt genau zur aktuellen Situation unseres Kulturprojekts.

Wir stehen nämlich bereit, die kleine Umbaumaßnahme im neuen Bricklebrit im bisherigen Kleintierzuchtvereinsheim (KTV)  im Dammweg umzusetzen, und auch der Umzug steht zumindest planerisch vor der sprichwörtlichen Tür.

Als junger Verein (und nicht mehr ganz so junger Vorsitzender) müssen wir aber zugeben, dass wir wohl etwas zu “blauäugig” an dieses Projekt herangegangen sind. Denn vor der Freude an einer neuen Kleinkunstbühne, hat der Staat die Bürokratie gestellt:

Das KTV-Heim hat zwar eine gastronomische Genehmigung, die aber nicht übertragbar ist. So haben wir bereits frühzeitig einen entsprechenden Antrag gestellt. In diesem Zusammenhang wurde aber erst jetzt deutlich, dass die gastronomische Konzession bei der damaligen Genehmigung nur für den eigentlichen Schankraum galt, da der zweite Raum lediglich als “Vereinsraum” deklariert wurde. Das hat für uns Konsequenzen:

  • wir müssen einen ordentlichen Antrag auf “Umnutzung” stellen, über den zunächst der Walheimer Gemeinderat befinden muss.
  • dazu sind unter anderem ein neuer Lageplan nötig, den nun ein Architekt erarbeiten muss.
  • wir hoffen, dass wir dies zeitnah hinbekommen, damit wir den offiziellen Antrag fristgerecht im Rathaus abgeben können, damit hoffentlich in der Oktobersitzung das Walheimer Ortsparlament darüber beraten kann.

Eines muss an dieser Stelle ausdrücklich gesagt werden: Wir haben eine schnelle und fachkundige Unterstützung von Bürgermeisterin Tatjana Scheerle und ihre Verwaltung bekommen. Ein dickes Dankschee dafür.

Unabhängig von Umbau und Umzug sind wir gerade am Überlegen, wie wir die Veranstaltungen mit “Des Geiers schwarzer Haufen” am 5. Oktober, die “Acousticmen” am 19. Oktober und das “Brock-Terzett” am 26. Oktober durchführen können.  Es ist uns nicht nur ein Bedürfnis, unseren Gästen diese wunderbaren, lange geplanten  Auftritt bieten zu können, es ist – so offen müssen wir es auch benennen – wichtig für die Finanzen unseres noch jungen Vereins. Unabhängig davon hoffen wir, dass wir Förderer, Unterstützer und von allem Mitglieder gewinnen können, die Teil unseres Kulturprojekt werden und die Kunst & Kultur im Ländle unterstützen wollen.

In diesem Sinne freuen wir uns auf Euch
Euer Jürgen mit der ganze Bricklebrit-Familie

Jetzt sind wir ein Verein – und freuen uns auf viele Mitglieder

Die Gründungsmitglieder des am 17. August 2019 gegründeten Vereins “Das Bricklebrit e.V. – 1. Mundart-, Lieder- und Geschichtenhaus” (von links): Dieter Bröckel, Tünde Zizic, Heiker Fetzer, Andrea Riedmayer, Jürgen Kunz, Krystyna Schmierer, Ivo Zizic und Martin Hein. Es fehlt Roland Willeke, der das wunderbare Foto gemacht hat.

Das Bricklebrit  e.V. – 1. Mundart-, Lieder- und Geschichtenhaus (i.G) wurde am 17. August 2019 gegründet:

Der Vorstand:

  • Vorsitzender: Jürgen Kunz
  • 2. Vorsitzender: Dieter Bröckel
  • Schatzmeisterin: Krystyna Schmierer
  • Schriftführer: Martin Hein
  • Beisitzer: Tünde Zizic, Heike Fetzer, Andrea Riedmayer

Jetzt freuen wir uns auf viele Mitglieder, die die Kultur im Ländle und im Besonderen im Bricklebrit unterstützen.

Einfach auf’s Logo klicken und den Mitgliedsantrag (pdf-Datei) herunterladen:

 

Die Satzung (beschlossen am 17. August 2019) als pdf-Datei zum herunterladen:

2019-07-29_Satzung_Das-Bricklebrit


Die Bietigheimer Zeitung und der Neckar- und Entbote berichteten über unsere Gründungsversammlung:

Gute Nachrichten: Wir packen die Koffer!

Nein, wir gehen nicht in den Urlaub, sondern wir packen die Koffer, damit wir – nach der Sommerpause im August – spätestens Anfang September “Das Bricklebrit” in neuen Räumen des Kleintierzuchtvereins Walheim im Dammweg eröffnen können.

Das neue Bricklebrit zieht ins Kleintierzüchterheim in Walheim, nachdem der Ausschuss des Vereins einstimmig die bisherigen Gesprächen zwischen uns und dem Vorstand einstimmig gebilligt hat.  Dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Der Mietvertrag zwischen dem Cafe-Bricklebrit und der Gemeinde über die Alte Kelter wurde auf unseren Wunsch hin zum 31. Juli beendet, bis Ende September haben wir nun Zeit das Gebäude zu räumen.

Im August werden wir nun für unsere Kleinkunstbühne das Kleintierzüchterheim “optimieren”, gleichzeitig laufen natürlich die notwendigen Genehmigungsverfahren für die gastronomische Konzession etc.
Doch es geht noch weiter mit den Neuerungen: Wir werden mit sechs Vertrauten aus dem bisher gewerblichen Cafe-Bricklebrit im August den Verein “Das Bricklebrit e.V.” gründen und danach offensiv eine Mitgliederwerbung starten.
Damit werden wir den Fortbestand und die Weiterentwicklung des Bricklebrit auf Jahre hinaus sicherstellen.

Nr. 218: Dr Schorsch vrzählt vom 27. Juli 2019

Dr Schorsch vrzählt seit 21. Februar 2015 jeden Samschtich en der Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung.

Wia hât scho der Komikr Hans-Peter Kerkeling gsonga? „Das ganze Leben ist ein Spiel und wir sind nur die Kandidaten.“ Genauso kommt’s oim vor, wenn mr seit dera Woch’ nach England glotz. Oin von de gröschte Spielr hend se jetzt dort zum Premierminischtr gmacht, ond net bloss dia Engländr send jetzt dia Kandidate, mit dene er spielt. Di Ohfähigkeit isch entzwischa en dr ganze Welt zor wichtigsta Oigaschaft für a politisch’s Amt worda. Ond was ufffällig isch, mr muss au no a bsonders bleede Frisur han, na kâsch Staataführer werda. Noi, dr Schorsch schwätzt jetzt wirklich net von onsrer Bundesangela, weil dera ganz wiaschte Zeita (mit Kochhafefrisur) send ja vorbei. Dr Schorsch moint die Kantschädlfrisur vom Nordkoreanischa Despota, er schwätzt vom ohfassbar oifältige Präsident mit dr blonda Haarspray-Föhn-Frisur ond aktuell vom permanent vrstrubelta Mietr von dr Dowing Street Nommr ois. A guate Woch’ ond em Herrgott sein Sega.

Fleckabutzer: Schnell die letzten Karten sichern

Am Wochenende finden die beiden letzten Veranstaltungen des Cafe-Bricklebrit in der Walheimer Alten Kelter statt:

  • Am Freitag ab 20 Uhr wird DJ Dieter Bröckel beim Bricklebrit-Vinylabend sagen: “Ihr seid das Schallarchiv!”, und Eure mitgebrachten Lieblingsschallplatten auflegen.
  • Am Samstag, 20 Uhr, kommen die Löchgauer Fleckabutzer mit ihrem Erfolgsstück “Die Tratschweiber” in unsere Wagenhalle. Kartenmäßig wird’s jetzt eng, wer dabei sein will sollte sich die letzten handvoll Plätze schnell sichern. Am besten per E-Mail reservieren: info@das-bricklebrit.de

Die Fleckabutzer machen damit die “Rauschschmeißer”, denn nach ihrem Gastspiel drehen wir nach zweieinhalb Jahren  den sprichwörtlichen Schlüssel in der Alten Kelter rum.

Wir machen im August Sommerpause – und wir ziehen innerhalb von Walheim um. Die sommerliche Erholung fällt für uns also flach, weil wir wollen im September das neue Cafe-Bricklebrit in Walheim eröffnen. Wir freuen uns auf Euch, und glauben, dass Ihr Euch auch in der neuen Umgebung mehr als wohlfühlen und unsere Veranstaltungen genießen werdet.

“Festtagsmusik” wird verschoben

Wir sind ein wenig traurig, aber das für heute Samstag, 29. Juni, 20 Uhr, geplante Gastspiel der “Festtagsmusik” müssen wir leider verschieben. Vielleicht ist die Konkurrenz mit Enz-Terrassen-Fest in Besigheim und Kirchheimer Straßenfest an diesem Wochenende einfach zu groß. Aber versprochen, die wunderbaren Musiker vom Blautopf kommen auf jeden Fall zu einem späteren Termin zu uns.

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, jetzt wird gefeiert

Die Bühne steht und ist dekoriert, das Licht ist installiert und für den guten Ton ist die PA vorbereitet, die Werbung in den örtlichen Medien zeigt große Wirkung und Chocolatier Dieter Bröckel wird uns verführen (siehe Foto):  Jetzt wird am Samstag, 22. Juni, ab 20 Uhr gefeiert. Die 1. große Schlagerparty mit Lou Hoffner (die ihre brandneue CD vorstellt) und DJ Dieter.


Kleiner Hinweis: An der Abendkasse (ab 19 Uhr) gibt es nur noch wenige Karten, am Besten vorab noch schnell per E-Mail: info@das-bricklebrit.de reservieren.